Messe für Gesundheits- und Sozialberufe 27.04.2017 in Mühlhausen – freie Jobs- und Lehrstellen

Am 27. April 2017 findet eine Messe für Gesundheits- und Sozialberufe in Mühlhausen statt. Von 12.00 bis 15.00 Uhr können sich alle Interessierten über Jobs und Ausbildungsstellen sowie Weiterbildungsmöglichkeiten in dieser Branche informieren. Die Messe findet in den Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises, Sondershäuser Landstr. 39 in Mühlhausen statt. Organisiert wird diese von der Agentur für Arbeit Mühlhausen und dem Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis.

Rund 7 Unternehmen der Region suchen motivierte Mitarbeiter/innen und Auszubildende. Die 3 Bildungsträger informieren darüber, welche beruflichen Aus- und Weiterbildungsmög-lichkeiten es in dieser Branche gibt.

Alle, die eine Ausbildung in einem Gesundheits- oder Sozialberuf haben und eine neue berufliche Herausforderung suchen oder sich über Aus- und Weiterbildungen informieren möchten, sollten diese Gelegenheit nutzen und vor Ort direkt mit den Firmen ins Gespräch kommen. Für Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit unterschiedliche Berufsbilder dieser Branche näher kennenlernen und erfahren, welche Voraussetzungen die Ausbildung mitbringen sollten.

Auch in diesem Jahr können die Besucher der Messe einen Blick in die Zukunft wagen. Mit Hilfe eines Alterssimulationsanzugs kann man erleben, welche Einschränkungen das Alter mit sich bringt. So erlebt man am eigenen Körper, wie schwer es werden kann, ein Glas zu füllen, eine Zeitung zu lesen oder eine Treppe zu steigen. Weitere gesundheitliche Erkrankungen werden damit fühlbar. Mit Hilfe des Anzugs soll das Verständnis für die Einschränkungen geweckt werden.

Besucher der Messe sollten ihre Bewerbungsunterlagen mitbringen, um sich damit bei den unterschiedlichen Firmen persönlich vorzustellen. Zusätzlich wird ein kostenloser Bewer-bungsmappencheck angeboten. So erhalten die Besucher der Messe Tipps, wie sie ihre Bewerbungsunterlagen noch besser gestalten können.

„Das Gesundheits- und Sozialwesen hat im Unstrut-Hainich-Kreis eine große Bedeutung. Jeder fünfte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeitet in diesem Bereich. Die Branche bietet sehr gute berufliche Perspektiven. Auf der Messe können Besucher einfach und ohne vorherige Terminvereinbarung mit den Firmen ins Gespräch kommen und sich persönlich vorstellen. Jugendliche erhalten einen ersten Einblick in die unterschiedlichen Berufe dieser Branche und können sich um Praktikumsplätze bewerben", betont Ina Benad, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Gotha.

Derzeitig gehen 7.039 Menschen im Unstrut-Hainich-Kreis einer beruflichen Tätigkeit im Gesundheits- und Sozialwesen nach. Im März lagen 136 offene Stellen vor und 523 Menschen waren in dieser Branche arbeitslos gemeldet. Ziel der Messe ist es, diese beiden Seiten zusammenzuführen. Aktuell gibt es noch 19 unbesetzte Ausbildungsstellen und 27 Jugendliche, die eine Lehre in diesem Bereich aufnehmen wollen.

„Gerade im Bereich der Grundsicherung haben wir viele Arbeitslose in dieser Branche gemeldet. Hier passen die Anforderungen der Unternehmer und die Ausbildung der Arbeitslosen oft nicht zusammen. Daher werben wir bei unseren Kunden dafür, sich weiter zu qualifizieren oder eine Umschulung zu absolvieren. Grundsätzlich bietet gerade diese Branche eine gute berufliche Perspektive in der Region", betont Ingrid Richter, Geschäftsführerin des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis.