Erhöhung des Kindergeldes 2015

Zur Förderung von Familien wird rückwirkend zum Januar 2015 das Kindergeld um 4 Euro angehoben. Damit erhöht sich der Betrag für das erste und zweite Kind von 184 auf 188 Euro, für das dritte Kind von 190 auf 194 Euro und für jedes weitere Kind von 215 auf 219 Euro pro Monat.

Weiterlesen: Erhöhung des Kindergeldes 2015

Leistungen für Schulbedarf werden ausgezahlt!

Im Rahmen der Leistungen für Bildung und Teilhabe wird für Schülerinnen und Schüler die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf nach dem Sozialgesetzbuch II durch das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis gewährt.

Weiterlesen: Leistungen für Schulbedarf werden ausgezahlt!

Sorgenfrei in die Ausbildung starten

Hintergrund: Für viele Jugendliche beginnt in Kürze ein neuer Lebensabschnitt. Mit einer guten Ausbildung, wird der Grundstein für die berufliche Zukunft gelegt. Umso wichtiger ist es, dass sich Jugendliche auf ihre Ausbildung konzentrieren können. Doch was, wenn das Ausbildungsentgelt nicht reicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Damit finanzielle Engpässe während der Ausbildung gar nicht erst entstehen, gibt es die sogenannte Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), welche bei der Agentur für Arbeit Mühlhausen beantragt werden kann oder Leistungen nach dem Berufsausbildungsförderungsgesetz (BAföG). Ein Antrag ist hierfür beim Landratsamt Unstrut-Hainich-Kreis, Fachdienst Bürgerservice, in Mühlhausen zu stellen.

Weiterlesen: Sorgenfrei in die Ausbildung starten

Einkommen aus Ferienjobs wird nicht angerechnet

Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis teilt mit, dass das Einkommen, welches Schülerinnen und Schüler bei der Ausübung eines Ferienjobs erzielen, nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet wird. Ferienjobs können jungen Menschen zu ersten Erfahrungen auf dem Arbeitsmarkt verhelfen. Deshalb ermöglicht der Gesetzgeber es, dass bis zu 1.200 Euro pro Jahr anrechnungsfrei bleiben. Ziel des Gesetzes ist es, die Eigeninitiative von jungen Menschen zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, erste Eindrücke in der Arbeitswelt zu sammeln.

Weiterlesen: Einkommen aus Ferienjobs wird nicht angerechnet

Mindestlohn im Jobcenter!?

Seit Beginn des Jahres gibt es den sogenannten Mindestlohn. Bis auf einige Ausnahmen regelt das neue Gesetz, dass ein Arbeitgeber seinen Angestellten je Stunde mindestens 8,50 Euro zahlen muss.

Weiterlesen: Mindestlohn im Jobcenter!?

Briefe nicht für die Tonne

Hintergrund: Immer wieder wenden sich Kunden an das Jobcenter und teilen mit, dass ihnen Post zugestellt wird, auf der die Absenderabgaben fehlen. Solcher Schriftverkehr wird dann als Werbung oder Ähnliches eingestuft, im Zweifelsfall nicht geöffnet oder gleich vernichtet. In einigen Fällen kam es schon vor, dass deshalb Einladungen im Jobcenter nicht wahrgenommen wurden oder wichtiger Schriftverkehr, wie Vermittlungsvorschläge und Bescheide, ungeöffnet im Papiermüll landeten. Grund für die fehlenden Absenderangaben, ist die Verpflichtung der Jobcenter zur Wahrung des Sozialgeheimnisses.

Weiterlesen: Briefe nicht für die Tonne

Arbeitslose müssen „Urlaub" beantragen!

Hintergrund: Wer das Recht zum Bezug von Arbeitslosengeld II (Hartz IV) hat, der hat auch Pflichten. Hierzu gehört u.a. die Pflicht sich selbst aktiv um einen neuen Arbeitsplatz zu bemühen und für die Vermittlung durch das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis zur Verfügung zu stehen.

Weiterlesen: Arbeitslose müssen „Urlaub" beantragen!

Mühlhäuser Gesundheits- und Sozialmesse erfolgreich

100 Besucher informierten sich über Jobs- und Ausbildungsmöglichkeiten

Rund 100 Besucher nutzten am 7. Mai 2015 die Messe für Gesundheits- und Sozialberufe in Mühlhausen, um sich über Jobs und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Die Messe fand in der Röblingschule im Objekt der Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises in Mühlhausen statt. Neun Unternehmen der Region nahmen daran teil und haben ihre Arbeits- und Ausbildungsstellen angeboten. So nutzten u.a. Auszubildende im letzten Lehrjahr, welche bislang noch keine Übernahmezusage haben, die Gelegenheit, um mit potentiellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. Ebenso informierten sich ausgebildete Fachkräfte darüber, welche Jobchancen es in der Region gibt.

Weiterlesen: Mühlhäuser Gesundheits- und Sozialmesse erfolgreich

Messe für Gesundheits- und Sozialberufe 7. Mai 2015 in Mühlhausen

Am 7. Mai 2015 findet von 10.00 bis 13.00 Uhr in den Beruflichen Schulen des Unstrut-Hainich-Kreises, Haus D, Sondershäuser Landstr. 39 in Mühlhausen, eine Messe für Ge-sundheits- und Sozialberufe statt. Zahlreiche Unternehmen der Region suchen motivierte Mitarbeiter und Auszubildende. Darüber hinaus erfahren die Besucher, welche beruflichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten es in dieser Branche gibt.

Weiterlesen: Messe für Gesundheits- und Sozialberufe 7. Mai 2015 in Mühlhausen

Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis am 15. Mai 2015 geschlossen

Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis informiert, dass am

Freitag, den 15. Mai 2015,

das Jobcenter an seinem Verwaltungsstandort in Mühlhausen und Bad Langensalza geschlossen bleibt.

Weiterlesen: Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis am 15. Mai 2015 geschlossen

Unsere Seite benutzt zur Bereitstellung der Informationen Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen