Regelbedarfe erhöhen sich!

Zum 01.Januar 2015 werden die Regelbedarfe zur Sicherung des Lebensunterhaltes (Arbeitslosengeld II / Sozialgeld) neu festgesetzt.

Weiterlesen...

Das Ziel nie aus den Augen verloren!

Mit 20 Jahren kam Irene Albert nach Deutschland. In Ihrer Heimat Kasachstan stand die junge Frau als ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin mitten im Leben und arbeitete dort zuletzt als Medizinische Fachangestellte. Doch nun in Mühlhausen angekommen, musste Sie die Mentalität der Menschen und deren Kultur kennenlernen. Auch die neue Sprache war zunächst ein großes Hindernis. Allen diesen Herausforderungen stellte sich Irene Albert. Sie absolvierte einen Sprachkurs, lernte die Menschen kennen und festigte nebenbei Ihre Sprachkenntnisse.

Weiterlesen...

Gerüchte zum Hinzuverdienst bei Hartz IV-Empfängern halten sich hartnäckig!

Wer Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II oder auch Hartz IV) bezieht, der kann damit monatlich keine „großen Sprünge" machen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass man nichts hinzuverdienen darf, sonst werden die Leistungen gekürzt oder gänzlich gestrichen. Doch dem ist nicht so!

Weiterlesen...

Umzug macht Behördenschließung unumgänglich!

Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis informiert, dass aufgrund des Umzuges am

Donnerstag , den 11. Dezember 2014,
Freitag, den 12. Dezember 2014 und Montag, den 15. Dezember 2014

das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis an seinen Verwaltungsstandorten Mühlhausen und Bad Langensalza komplett geschlossen bleibt.

Weiterlesen...

Haushaltshilfen sind ein wahrer Segen!

Viele Privatpersonen haben sich bereits über eine Haushaltshilfe Gedanken gemacht, aber die meisten Haushaltshelfer sind nur über Weiterempfehlung bekannt und deren Terminkalender ist häufig gut gefüllt.

Weiterlesen...

Der Weihnachtsmann sucht irdische Helfer!

Wer heute in einen der zahlreichen Supermärkte geht, könnte fast meinen, dass morgen Weihnachten ist. So schnell geht es natürlich nicht, aber tatsächlich sind es nur noch wenige Wochen bis die Weihnachtszeit beginnt. Viele Kindergärten, Schulen, Unternehmen und Familien freuen sich auf diese Zeit. Hierzu gehören aber nicht nur glanzvoll geschmückte Weihnachtsbäume, gutes Essen und natürlich auch Geschenke, vielmehr ist der Besuch des Weihnachtsmanns der Höhepunkt einer jeden Weihnachtsfeier.

Weiterlesen...

KUNDENINFORMATION

Neue Software zur Berechnung Ihrer Geldleistungen

Was ändert sich für Sie?

1. Neue Bedarfsgemeinschaftsnummer (BG-Nummer)
Ihre Bedarfsgemeinschaftsnummer ändert sich. Die neue Bedarfsgemeinschaftsnummer erhalten Sie mit dem nächsten Bewilligungsbescheid. Bitte geben Sie künftig bei allen Anfragen sowie Schreiben an das Jobcenter Ihre neue Bedarfsgemeinschaftsnummer vollständig an.

2. Überprüfung der Bankverbindung
Aufgrund der Übertragung Ihrer Leistungsdaten in unsere neue Software erfolgt ein automatischer Abgleich Ihrer Bankverbindung. Zusammen mit diesem Abgleich erhalten Sie ggf. ein Informationsschreiben über die von uns gespeicherte Bankverbindung. Bitte überprüfen Sie die Korrektheit Ihrer Kontodaten. Sollten diese nicht stimmen, teilen Sie uns dies schnellstmöglich schriftlich mit, damit weiterhin die pünktliche Leistungsauszahlung erfolgen kann.

3. Neuer Bewilligungsbescheid
Auch Ihr Bewilligungsbescheid wird ein wenig anders aussehen. Informationen erhalten Sie über den Bescheiderklärer.


Sollten Sie trotzdem Fragen haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen der Leistungsabteilungen und der Auskunfts- und Beratungsstelle nach vorheriger Terminvereinbarung gern zur Verfügung.

 

Richter
Geschäftsführerin

Zukunftsweisende Software ALLEGRO für „HARTZ IV" wird im Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis eingeführt

Das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis nutzt ab sofort bei jeder Neu- oder Weiterbewilligung von Anträgen die neue Software ALLEGRO für die Berechnung und Bescheidung von Arbeitslosengeld II (Hartz IV).

„Mit der neuen Software werden die Bescheide für unsere Kundinnen und Kunden transparenter und verständlicher. Es ist leichter nachzuvollziehen wie das Jobcenter die Leistungen errechnet hat", informiert Jobcenter Geschäftsführerin Ingrid Richter.

Weiterlesen...

Movie-Folien für Werbezwecke dank Fördermitteln aus dem Regionalbudget

Ein weiteres Regionalbudget-Projekt, die Montage von sogenannten Movie-Folien, soll noch in diesem Jahr realisiert werden. Eine Movie-Folie ist eine Art Monitor für die vorhandene Glasflächen, wie etwa Schaufenster oder Eingangstüren, als Präsentationsfläche genutzt werden. Das Vorhaben wurde vom Fördermittelgeber, dem Thüringer Landesverwaltungsamt, genehmigt.

Weiterlesen...

Berufliche Chancen in der Zeitarbeit nutzen

Zeitarbeitsmesse am 24. September 2014 in Mühlhausen

Am 24.09.2014 bieten die Agentur für Arbeit Mühlhausen und das Jobcenter Unstrut-Hainich-Kreis allen Interessierten die Möglichkeit, mit Zeitarbeitsunter-nehmen der Region in Kontakt zu treten. Von 10.00 - 14.00 Uhr findet im Puschkinhaus, Puschkinstr. 3, in Mühlhausen eine Zeitarbeitsmesse statt.

Weiterlesen...

Aktionstag „EinstellungsSache-Jobs für Eltern"

Im September 2013 wurde erstmals bundesweit unter dem Motto „EinstellungsSache-Jobs für Eltern" mit vielen Aktivitäten um Unternehmen geworben, die Eltern von schulpflichtigen Kindern zu beschäftigen.

Der Erfolg kann sich sehen lassen: Ein Drittel der betreuten Eltern auf Jobsuche fand mit Hilfe dieser Aktion eine Arbeit oder einen Ausbildungsplatz. Auch im Unstrut-Hainich-Kreis gab es viele positive Beispiele für hohes Engagement bei Bewerbern und Unternehmern.

Weiterlesen...

Betreuungsgeld – Sie haben die Wahl!

Hintergrund:
Mit der Einführung des Betreuungsgeldes haben Eltern die Wahl zu entscheiden, ob Sie ihr Kind zu Hause betreuen möchten, oder die frühkindliche Betreuung in öffentlich bereitgestellten Tageseinrichtungen oder in der öffentlich finanzierten Kindertagespflege in Anspruch nehmen. Für Empfänger von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II) stellt Betreuungsgeld Einkommen dar und ist deshalb beim Jobcenter nachzuweisen.

Weiterlesen...

Mehr Möglichkeiten durch Nebenjob

Wer Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Arbeitslosengeld II oder auch Hartz IV) bezieht, der kann damit monatlich keine „großen Sprünge" machen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass man nichts hinzuverdienen darf, sonst werden die Leistungen gekürzt. Doch dem ist nicht so!

Weiterlesen...

Gute Vorbereitung ist die halbe Miete! So gelingt der erfolgreiche Wiedereinstieg nach der Familienphase!

Am Freitag, den 13. Juni 2014 informiert der Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenters Unstrut-Hainich-Kreis, Herr Guido Hausmann, über Möglichkeiten nach der Familienphase erfolgreich in das Berufsleben zurückzukehren.

Die Veranstaltung findet ab 08:30 Uhr im Mehrgenerationenhaus Mühlhausen, Puschkinstraße 8 statt.

Weiterlesen...